AGB

Soul Directors Club ® Happiness Coaching – Be Happy

§ 1 Allgemeines

1. Annett Burmester führt Coaching und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Der Auftraggeber (auch Teilnehmer genannt) erkennt mit der Auftragserteilung die nachstehenden AGB für Trainings- und Coaching-Dienstleistungen als für sich verbindlich an. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

2. Die von Annett Burmester abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist das Coaching als Dienstleistung, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

3. Auch handelt es sich nicht um psychologische, psychiatrische, medizinische, rechtliche oder andere Fachberatung. Es liegt allein im Verantwortungsbereich des Auftraggebers Hilfe eines auf diesen Gebieten spezialisierten Fachmanns in Anspruch zu nehmen, falls dieser eine der genannten Beratungen benötigt.

4. Das Coaching beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Das Coaching ist ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess. Annett Burmester steht dem Teilnehmer prozessbegleitend und unterstützend bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Auftraggeber geleistet.

§ 2 Anmeldung – Vertragsschluss

Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag mit dem Auftraggeber kommt erst mit Erteilung der schriftlichen Auftragsbestätigung für ein Soul Directors Club ® Be Happy – Coaching Programm durch Annett Burmester zustande. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Bei einem Soul Directors Club ® Be Happy NOW – Einzelcoaching und kleineren Coaching Programmen erhält der Auftraggeber eine Rechnung per E-Mail, die gleichzeitig als Auftragsbestätigung gilt.

§ 3 Leistungen, Honorare

1. Schwerpunkt eines Soul Directors Club ® Happiness Coaching ist das Coaching via Telefon oder Skype, auf Wunsch auch in ihren Räumlichkeiten in Hamburg.

Jedes Coaching beginnt mit dem kostenfreien Soul Directors Club ® Erstgespräch, ein unverbindliches informelles kurzes Vorabgespräch.

Jedem Coaching-Programm von 3 Monaten geht ein kostenpflichtiges Vorgespräch von einer guten Stunde Dauer voraus. Handelt es sich um eine Verlängerung, entfällt das Vorgespräch. Die Informationen dieses Gesprächs fließen in die Erstellung eines Persönlichkeitscheck (ausführlicher Fragebogen) mit ein, der vom Teilnehmer ausgefüllt und rechtzeitig vor dem ersten Coaching an Annett Burmester übermittelt wird. Dieser wird die Grundlage der ersten Sitzung sein.

Ein Soul Directors Club ® Be Happy – Coaching Programm von 3 Monaten besteht aus 2-monatlichen Coachings (ca. 14 Tage-Rhythmus) von jeweils 45-minütiger Dauer, inkl. Visionsübungen und auf Wunsch mit einem Channeling. Sondervereinbarungen nach Absprache.

Sollte ein Telefonat/Skype-Gespräch/Sitzung die vorgesehene Dauer überschreiten, wird diese Zeitüberschreitung mit der Dauer des Folgetermins verrechnet.

Ein Soul Directors Club ® Be Happy NOW – Einzelcoaching besteht aus Coachings von jeweils 60 oder 120-minütiger Dauer. Sollte mehr Bedarf sein, dann werden neue Termine festgelegt. Das Coaching-Thema wird im Soul Directors Club ® Erstgespräch festgelegt oder per E-Mail als Auftrag vor dem Termin per E-Mail an Annett Burmester übermittelt.

2. Beim Soul Directors Club ® Be Happy – Coaching Programm von 3 Monaten werden dem Teilnehmer, zwischen den Terminen, Aufgaben zur Vertiefung, Reflexion und schriftlichen Ausarbeitung übermittelt. Die jeweiligen Bearbeitungen sind jeweils 48 Stunden vor dem nächsten vereinbarten Termin an Annett Burmester per E-Mail zu senden. Bei Montagsterminen hat die Abgabe bis spätestens Freitag 13.00 Uhr zu erfolgen.

3. Der Teilnehmer trägt die anfallenden Telefongebühren für die Coaching-Telefonate und/oder die Reisekosten.

4. Rechnung

Der Teilnehmer zahlt beim Soul Directors Club ® Be Happy – Coaching Programm von 3 Moanten (6 Coaching-Termine) für 3 Monate in monatlichen Raten und erhält jeweils eine Rechnung, die bis spätestens 2 Tage vor Beginn des ersten Coaching-Termins im Monat zu begleichen ist (Konto eingehend), außer es wird einer Sonderregelung zugestimmt. Der Teilnehmer kann ebenso eine einmalige Vorauszahlung wählen mit dem gleichen Zahlunsgsziel: vorab. In der ersten Rechnung wird das hierfür beanspruchte kostenpflichtige Vorgespräch mit aufgeführt und abgerechnet, sei denn es handelt sich um eine Verlängerung, dann entfällt dieser Rechnungsposten oder es wurde vorab bezahlt.

Vorgespräche sind kostenpflichtig und werden in Rechnung gestellt, auch wenn in diesem Gespräch entschieden wird kein Coaching in Anspruch zu nehmen.

Der Teilnehmer eines Soul Directors Club ® Be Happy – Einzelcoachings erhält vor dem vereinbarten Coaching-Termin eine Rechnung mit sofortigem Zahlungsziel. Erst nach Zahlungseingang hat der Teilnehmer Anspruch auf diesen Termin.

§ 4 Vertragsdauer, Kündigung

1. Die Vertragsdauer ergibt sich aus dem zwischen Annett Burmester und dem Teilnehmer geschlossenen Vertrag und endet nach Ablauf automatisch.

2. Ein Soul Directors Club ® Be Happy – Coaching- Programm hat eine Laufzeit von mindestens 3 Monaten und kann jederzeit, um 6 oder mehr weitere Coachings innerhalb eines Jahres, verlängert werden. Ein Soul Directors Club ® Be Happy NOW – Einzelcoaching endet nach 60 bez. 120 Minuten.

3. Annett Burmester steht es frei, das Vertragsverhältnis zu kündigen, wenn die Vereinbarungen vom Teilnehmer nicht eingehalten werden.

4. Fristlose Kündigungen aus wichtigem Grund bleiben hiervon unberührt.

§ 5 Termine

1. Die Termine für ein Soul Directors Club ® Happiness Coaching werden zwischen Annett Burmester und dem Auftraggeber nach beiderseitiger Verfügbarkeit vereinbart.

2. Zur Sicherstellung des Coaching-Erfolges verpflichtet sich der Teilnehmer zur vereinbarten Zeit pünktlich erreichbar bzw. anwesend zu sein. Sollte der Teilnehmer unentschuldigt eine Coaching-Sitzung verpassen, so gilt diese als absolviert und wird nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Teilnehmer hat das Recht bis zu 24 Stunden vor dem festgesetzten Termin diesen – unter Angabe von Gründen – abzusagen. Bei Montagsterminen hat die Absage bis spätestens Freitag 13.00 Uhr zu erfolgen.

3. Sollte der Teilnehmer verspätet zum Termin erreichbar sein bzw. erscheinen, so endet die Coaching-Sitzung zum vereinbarten Zeitpunkt ohne dass der Teilnehmer ein Recht darauf hat, die entgangene Zeit nachzuholen oder anzuhängen.

§ 6 Urheberrechte

Alle an die Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Annett Burmester. Dem Teilnehmer ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Annett Burmester ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

§ 7 Haftung

Die Informationen und Ratschläge in Coaching-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch Annett Burmester sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Coaching-Tätigkeit handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Teilnehmers.

§ 8 Vertraulichkeit

Annett Burmester verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Teilnehmers auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

§ 9 Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Teilnehmer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst Nahe kommt.

§ 10 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Hamburg. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Hamburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Stand: Dezember 2016


 

Soul Directors Club ® Happiness V.I.P. Channeling

§ 1 Allgemeines

1. Annett Burmester führt Soul Directors Club ® Channelings und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Der Auftraggeber erkennt mit der Auftragserteilung die nachstehenden AGB für Channling-Dienstleistungen als für sich verbindlich an. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

2. Es handelt sich um eine energetische Arbeit und nicht um psychologische, psychiatrische, medizinische, rechtliche oder andere Fachberatung. Es liegt allein im Verantwortungsbereich des Auftraggebers Hilfe eines auf diesen Gebieten spezialisierten Fachmanns in Anspruch zu nehmen, falls dieser eine der genannten Beratungen benötigt.

4. Das Channeling beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen und ist ein freiwilliger Prozess.

§ 2 Anmeldung – Vertragsschluss

Nach Terminvereinbarung eines Soul Directors Club ® V.I.P. Channeling erhält der Auftraggeber eine Rechnung per E-Mail, die gleichzeitig als Auftragsbestätigung gilt.

§ 3 Leistungen, Honorare

1. Schwerpunkt des Soul Directors Club ® V.I.P. Channeling  ist ein LIVE Channeling per Telefon/Skype oder in ihren Räumlichkeiten in Hamburg.

Jedes Channeling kann mit einem kostenfreien Soul Directors Club ® Erstgespräch beginnen, ein unverbindliches informelles kurzes Vorabgespräch.

Die Dauer eines Soul Directors Club ® V.I.P. Channelings richtet sich nach Angebot und Vereinbarung.

3. Der Teilnehmer trägt die anfallenden Telefongebühren für die Channelingtelefonate und/oder die Reisekosten zu gesonderten persönlichen ‚face to face‘ Channelings.

4. Rechnung

Der Auftraggeber eines Soul Directors Club ® V.I.P. Channeling erhält vor dem vereinbarten Channel-Termin eine Rechnung als Bestätigung mit sofortigem Zahlungsziel. Der Kunde kann die Rechnung auch direkt per PayPal begleichen. Ein Channeling findet erst nach Zahlungseingang statt.

§ 4 Vertragsdauer, Kündigung

Ein Soul Directors Club ® V.I.P. Channeling endet nach der vereinbarten Zeit.

§ 5 Termine

1. Die Termine für das Soul Directors Club ® V.I.P. Channeling werden zwischen Annett Burmester und dem Auftraggeber nach beiderseitiger Verfügbarkeit vereinbart.

2. Zur Sicherstellung des Channling-Erfolges verpflichtet sich der Teilnehmer zur vereinbarten Zeit pünktlich erreichbar bzw. anwesend zu sein. Sollte der Teilnehmer unentschuldigt eine Channling-Sitzung verpassen, so gilt diese als absolviert und wird nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Teilnehmer hat das Recht bis zu 24 Stunden vor dem festgesetzten Termin diesen – unter Angabe von Gründen – abzusagen. Bei Montagsterminen hat die Absage bis spätestens Freitag 13.00 Uhr zu erfolgen.

3. Sollte der Teilnehmer verspätet zum Termin erreichbar sein bzw. erscheinen, so endet die Channel-Sitzung zum vereinbarten Zeitpunkt ohne dass der Teilnehmer ein Recht darauf hat, die entgangene Zeit nachzuholen oder anzuhängen.

§ 6 Urheberrechte

Alle an die Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Annett Burmester. Dem Teilnehmer ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Annett Burmester ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

§ 7 Haftung

Die Informationen in Channel-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen stammen von den höchsten spirituellen Energien. Bei den Channelings handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers.

§ 8 Vertraulichkeit

Annett Burmester verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Teilnehmers auch nach der Beendigung der Sitzung Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

§ 9 Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Teilnehmer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst Nahe kommt.

§ 10 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Hamburg. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Hamburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Stand: Dezember 2016