Monate: Mai 2017

souldirectorsclub_blog_selbstliebe-paket

„Alles neu macht der Mai …“

… macht die Seele frisch und frei : )   Hurra, die 2. Auflage ist da : ) Frisch und frei machen auch die „Enni“ SELBSTLIEBE-Karten und glücklich. NEU: 18 Selbstliebe-Karten + Anleitung >> „Enni“ Meine SELBSTLIEBE Karten FRISCH: Zwei frische neue Karten bereichern jetzt das „Enni“ SELBSTLIEBE-Kartenset : ) „Glaub an Dich“: Wunderbar geigend, uns bewusst zu machen, was wir alles können und das wir noch viel mehr können als wir glauben. „Du bist toll“: Unsere Oscar-Auszeichnung für, wer wir sind und was wir alles meistern … und das haben wir so was von verdient! FREI: Die „Enni“ SELBSTLIEBE-Karten gibt es jetzt auch einzeln, so kannst Du frei wählen. Besitzt Du schon ein „Enni“-Kartenset der 1. Auflage, kannst Du Dir die beiden neuen Karten einfach dazu bestellen. >> Einzelne „Enni“ SELBSTLIEBE-Karten DU WILLST MEHR? Sehr gern : ) Das SELBSTLIEBE-Paket: „Du bist toll!“ Mit diesem SELBSTLIEBE-Paket schenkst Du Dir eine neue Lebensqualität. Bestehend aus den wundervollen Produkten „Enni“ meine SELBSTLIEBE-Karten und Mein HAPPINESS-Buch und Deiner ganz persönlichen SELBSTLIEBE-Session von 60 Minuten mit mir, wo wir mit den Karten arbeiten. Dieses Paket hat einen Gesamtwert von € …

souldirectorsclub_blog_achtsankeit

„Achtsamkeit.“

Heute ist ein toller Artikel über Achtsamkeit erschienen: Achtsam leben: 9 Tipps, die Ihnen im Beruf weiterhelfen ZUKUNFTSINSTITUT |  03.05.2017 | von Irmela Schwab   Schnelle Kommunikation rund um den Globus und das 24/7, das bringt den Status Quo und damit unsere Identität ständig ins Wanken, bescheinigt die Studie „Die neue Achtsamkeit“ des Zukunftinstituts in Frankfurt. Um wieder in Balance zu kommen, wird es Zeit, sein eigenes Verhalten zu überdenken und neu zwischen analog und digital zu justieren. In einer Umfrage des W&V Frauen-Netzwerk und LEAD digital verraten Managerinnen und Coaches ihre besten Tipps für mehr Achtsamkeit und Entschleunigung:   Petra Ridder – Leadership Coach & Consultant Achte ganz bewusst darauf, dass Du – bevor Du Deinem Gesprächspartner antwortest – eine kleine Pause machst. Einmal tief ein- und wieder ausatmen. Erst dann sprechen. Diese kleine Achtsamkeits-Übung mag am Anfang etwas ungewohnt sein. Bringt jedoch nicht nur Dir, sondern auch deinem Gegenüber eine wunderbare Ruhe. Monika Scheddin, Business Coach Definieren Sie das wichtigste Wochenziel – nur eins! – und je ein Tagesziel. Das Tagesziel erledigen Sie vor der Mittagspause, das Wochenziel bis Donnerstag. Alles andere organisieren Sie drum herum. Und …